KATJA PUDOR news works cv contact


I think about the space in between
Water color on hand made paper, 50 sheets each 29,7 x 21 cm
Soluntum, Sicilia, 2017


In der antiken Stadt Soluntum (4. Jahrhundert v. Chr.) integrierte ich 50 Zeichnungen* an verschiedenen architektonischen Orten. Ausgangspunkt für das Installieren meiner Zeichnungen war immer ein vorgefundenes Mosaik im antiken Stadtraum. Indem ich meine Arbeit mit diesen Ort temporär verband, konnte ich eine Beziehung zum Ort herstellen und die zeitliche Differenz überwinden.

*Alle Zeichnungen sind im gleichen Raster und mit einer Farbe gearbeitet, für jedes Blatt gab ich mir eine andere Anweisung mit dem Raster, der Farbe und dem Pinsel umzugehen.

Katja Pudor, I think about the space in between, In situ, 2017
Installation der 50 Zeichnungen im Peristyl im Gymnasium / Soluntum

Katja Pudor, I think about the space in between, In situ, 2017
Installation der 50 Zeichnungen im Peristyl im Gymnasium / Soluntum

Katja Pudor, I think about the space in between, In situ, 2017
Casa delle Ghirlande, Raum mit Mosaik und Resten von Wandmalereien

Katja Pudor, I think about the space in between, In situ, 2017

Katja Pudor, I think about the space in between, In situ, 2017
Detail